Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie ist eine sehr alte Therapiemethode und gehört zu den sogenannten Ausleitungsverfahren. Bei dieser Form der Therapie werden Blutegel an bestimmten Hautarealen angesetzt, wie zum Beispiel bei schmerzhaften Gelenkerkrankungen. Das Festsaugen des Blutegels spürt der Patient in der Regel nicht, das Festbeißen erzeugt allenfalls einen leichten ziehenden Schmerz. Im Allgemeinen dauert die Blutmahlzeit des Egels zwischen 1 bis 3 Stunden. Es kann zu Nachblutungen von 8 – 24 Stunden an der Bissstelle kommen, dieser Effekt ist jedoch erwünscht.